Die Hauptursache für kranke und schmerzende Zähne sind Bakterien.

 

Sie sitzen auf den Oberflächen der Zähne. Wenn sie dort lange genug sitzen bleiben, greifen sie den Zahn an. Um ihnen keine Zeit zu lassen, reinigt man regelmäßig seine Zähne. Dabei zeigt sich jedoch, dass trotz regelmäßiger Pflege mit einer Zahnbürste die Zahnschäden nicht zu verhindern sind. Das liegt daran, dass die Zahnbürste nicht alle Flächen der Zähne reinigt. Besonders die Zwischenräume und die feinen Rillen in den Backenzähnen sind für Zahnbürsten nicht erreichbar Und dabei ist es egal, ob Sie nun eine moderne Elektrozahnbürste oder eine einfache Handzahnbürste benutzen.

Warum die neue SOLO Prophylaxe?
Die Weiterentwicklung der Zahnbürsten und die weite Verbreitung haben deutlich gezeigt, dass durch den regelmäßigen Gebrauch von Zahnbürsten nicht nur keine umfassende Reinigung gelingt, sondern zum Teil erhebliche Schäden an den Zähnen entstehen. Besonders die fleißigen Putzer haben nicht selten Schäden an den Zahnfleischrändern und empfindliche Zahnhälse, so dass sich die Zahnputzindustrie seit einigen Jahren mit der Herstellung von Spezialzahncremes hervortut, obwohl gerade diese die Mitverursacher der Schäden ist. Die Zahnbürste im Zusammenspiel mit der Zahncreme führt beim Putzen zu Mikroverletzungen, die sich im Lauf der Zeit zu erheblichen Defekten im Bereich der Zahnhälse summieren.

Wie putzt man mit SOLO?
Bei der SOLO Prophylaxe wirken individuelles Putzgeschick und professionelle zahnärztliche Technik zusammen. Zunächst wird nach einer Grundreinigung durch eine SOLO-Trainerin ein individuelles Sortiment von 2-3 Interdentalbürsten zusammengestellt und die Solo Putztechnik eingeübt. Zu Hause braucht man in Zukunft nur noch 1mal täglich seine Zähne reinigen, ausschließlich mit den Bürsten. Auch die Dauer der Reinigung ist nicht vorgegeben und man braucht noch nicht einmal einen Spiegel, d.h. man kann seine Zähne dort putzen, wo man gerade ist und wann man Zeit hat.

Wie funktioniert SOLO?
Solo ist entstanden aus der wissenschaftlichen Auswertung der wichtigsten Einflussfaktoren auf die Zahngesundheit.
Dabei kamen folgende Tatsachen heraus:

  1. Bakterien brauchen mindestens 24 Stunden, bevor sie Karies oder Parodontose verursachen können.
  2. Bakterien lassen sich mechanisch von der Zahnoberfläche abwischen. Man braucht dazu keine Paste mit Schleifpartikeln (daraus besteht Zahncreme).
  3. Mundgeruch wird verursacht durch „alte“ Bakterien und die sitzen fast immer in den Zahnzwischenräumen.
  4. Ein Großteil der Zahnflächen reinigt sich selbsttätig beim Essen von Nahrung. Es kommt also nur auf die Stellen im Mund an, die sich nicht selbst reinigen.
  5. Es gibt Stellen, die man mit keiner Methode sauber bekommt.

Diese Tatsachen wurden bei der Entwicklung der SOLO Prophylaxe berücksichtigt. Während jeder SOLO Prophylaxe Sitzung wird von der SOLO-Trainerin ein komplettes Hygieneprotokoll erstellt, das mit den Vorhergehenden verglichen wird. So trägt jede Sitzung zur Verbesserung der individuellen Putztechnik bei. Jeder, der noch keine ausgeprägte Parodontitis hat, ist mit dieser Technik nach kurzer Zeit entzündungsfrei und hat weder Zahnfleischbluten noch empfindliche Zahnhälse. Und die Stellen, die man nicht putzen kann, werden dauerhaft versiegelt.

Wie oft braucht man SOLO Prophylaxe?
Die professionelle Zahnreinigung (PZR) muss meist in festen Intervallen durchgeführt werden, um einen hohen Sauberkeitsgrad zu gewährleisten. Die SOLO Prophylaxe wird je nach Hygienebefund individuell festgelegt. Bei guter Pflege ist eine ein- bis zweimalige Prophylaxesitzung pro Jahr für ein gesundes Gebiss ausreichend.

Wie teuer ist SOLO Prophylaxe?

Die Solo Bürste entspricht im Preis einer normalen Zahnbürste. Die Interdentalbürsten (SOLO-STIX) sind ebenfalls im Preisniveau anderer Bürstenhersteller. Für eine Sitzung ist der Gegenwert einer zahnfarbenen Füllung zu veranschlagen, etwa 80 – 120 €. Alle Bürsten und sonstigen Zubehörteile sind bei uns in der Praxis und unter www.solo-med.de zu beziehen.
Um das gesamte System unverbindlich kennen zu lernen und Einzelfragen vorab zu klären, sollten Sie einen unserer kostenlosen Vortragsabende nutzen oder sich einen individuellen Beratungstermin geben lassen.
Ein kurzer Anruf genügt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. med. dent. Ralf Rieger
Zahnarzt
Horster Straße 8
45897 Gelsenkirchen
Telefon 0209 /39 55 55
Telefax 0209 / 318 68 21
info(at)dr-ralf-rieger.de